Medical Taping Concept

 

 

 

Das Medical Taping Concept wurde von Thomas Metzger und Ralph-E.  Gericke

aus dem Kinesio Taping weiter entwickelt und verbessert.

Hierbei wird auch mit verbesserten Klebebändern  dem so genannten Kira-Sports-Tape  gearbeitet. Viele Spitzensportler werden bei Muskelbeschwerden und Verletzungen mit diesem Tape geklebt. Aber auch zur Vorbeugung von Muskelverletzungen  und Krämpfen wird das Tape angewendet.

Die Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Physiotherapeutischen Praxis sind vielfältig.

 Das Tape kann eine Schmerzlinderung durch die Reizung bestimmter Rezeptoren (Mechanorezeptoren) in der Haut bewirken. Es kommt zu einer verbesserten Durchblutung unter dem Tape. Die Haut wird etwas angehoben und der Lymphstrom wird gefördert, so kann das Tape eine schnellere Regenerierung des Gewebes erreichen.

Das Tape wird in einem 7-Tage Rhythmus geklebt, das heißt, es bleibt jeweils eine Woche am Körper. Das Tape ist hautfreundlich, atmungsaktiv und wasserfest, es besteht aus Baumwolle.

Nur das Kira-Sports-Tape enthält fein gemahlenes Tourmalin, welches sich zusätzlich positiv auf den Stoffwechsel im Körper auswirken kann.

 

Das Medical Taping Concept kann helfen, Schmerzen zu lindern oder zu beseitigen. Es wird angewendet z. B. bei Arthrosen,  Rückenbeschwerden, Tennis -oder Golfarm, Tinnitus, Schulterbeschwerden, Muskelverletzungen, und Menstruationsbeschwerden.

 

 

 

 

 

 

rückwärts                                                                                              vorwärts

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier kommen nun einige Anwendungsbeispiele des Medical Taping Concepts

 

 

 

    
                                         


                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         
                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Dies sind nur einige Beispiele,

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen natürlich

 gerne zur Verfügung, oder folgen Sie dem Link

http://WWW.mtc-ng.de